Home › Outdoor AusrüstungMSR Hubba Hubba NX

MSR Hubba Hubba NX

Das MSR Hubba Hubba NX ist eines der meistverkauften Zelte der US Firma Mountain Safety Research, kurz MSR. Als Zweipersonen Zelt konzipiert, funktioniert durch das geringe Gewicht auch wunderbar als geräumiges Solozelt. Hier erfährst du mehr über den Einsatzzweck, die Dauerhaltbarkeit des MSR Hubba Hubba und ob es sein Geld wert ist.

 Eigenschaften

    • Außenmaterial: 20D Ripstop Nylon Durashield™
    • Innenmaterial: 15D nylon Micromesh
    • Zeltboden: 30D Ripstop Nylon 
    • Eingänge: 2
    • Apsiden: 2
    • Gewicht: 1.720 g
    • Wasserdichtigkeit: Außenzelt 1.200mm | Zeltboden 3.000mm Wassersäule
    • Zeltgestänge: DAC Featherlite
    • Preis: 630,- Euro

Einsatzzweck des Hubba Hubba

Das Hubba Hubba verfügt über ein ausgezeichnetes Packmaß und ein äußerst geringes Gewicht, was es sehr attraktiv für Rucksacktouren macht. Es dürfte in jeden Trekkingrucksack passen. Wenn man sich das Zelt „teilt“ lässt es sich pro Person noch effektiver verstauen. Ebenfalls ist es eine Empfehlung für Radtouren, da es wenig Platz wegnimmt und mit seinen zwei Apsiden geräumig genug ist, um Packtaschen und ähnliches Equipment zu verstauen.

Laut Hersteller ist das Hubba Hubba als drei Jahreszeiten Zelt konzipiert. Dies kann ich bestätigen, im Winter fehlen dem Hubba Hubba ein bodentiefes Außenzelt gegen Schnee und ein vollwertiges Innenzelt mit weniger Mesh.

Bauweise & Materialien

Das Hubba Hubba ist ein freistehendes Kuppelzelt. Jedoch werden für die beiden Eingänge jeweils ein Hering benötigt, um die Apsiden aufzuspannen. Das Raumangebot des Zelts ist sehr gut (213 lang x 127 cm breit). Die Seitenwände sind recht steil und auch die Innenhöhe lässt große Menschen bequem drin sitzen. Das Hubba Hubba verfügt nicht über ein gekreuztes Gestänge sondern spannt sich über einen cleveres Gestängekonstrukt straff auf.

Das Zelt hat zwei Eingänge und zwei Apsiden. Luxus für eine Person aber auch praktisch für zwei Bewohner des Hubba Hubba. Zudem kann man an heißen Tagen eine optimale Belüftung gewährleisten, wenn man beide Eingänge nutzt.

Korrekt aufgebaut, fließt Regen am steilen Aufbau des Hubba Hubba ungehindert ab. Es gibt keine Flächen wo sich große Wassermengen sammeln können.

Außenmaterial

Für das Außenmaterial verwendet MSR das sogenannte Durashield. Ein 20 Denier Ripstop Nylon. Das Material hat eine angenehme Haptik und nimmt nicht ganz so viel Staub auf wie voll-silikonisierte Materialien. Für eine bessere UV-Beständigkeit hat MSR die Außenseite mit Silikon beschichtet und für die Wasserdichtigkeit wurde die Innenseite mit einer Polyurethanbeschichtung versehen.

Innenmaterial

Das Innenzelt ist ein Mix aus 15D Nylon Micromesh und bis zur mittleren Höhe hochgezogenem 30D Ripstop Nylon. Damit wird ein gute Durchlüftung erreicht, jedoch gelangt bei feucht-kühlen Konditionen auch leichter Kondenswasser in das Zeltinnere.

Zeltboden

Der Zeltboden ist klassisch etwas stabiler als das Außenzelt. Ausgestattet mit einem 30D Ripstop Nylon, mit einer Wassersäule von 3.000 mm und einer zusätzlichen DWR (DurableWater Repelent) Beschichtung, wird die meiste Feuchtigkeit zurückgehalten. Jedoch sind 3.000 mm für ein Zeltboden auch vergleichsweise gering. 

Zeltgestänge

Das Zeltgestänge des Hubba Hubba verdient einen Applaus. Eine geniale Konstruktion, die ein maximales Raumangebot schafft. Rot eloxierte Gestänge von DAC.

MSR Hubba Hubba NX Zeltgestänge

Wasserdichtigkeit des MSR Hubba Hubba

Das Außenmaterial des Zelts hat eine Wassersäule von 1.200 mm (Herstellerangabe). Gemessen an anderen Zelten, wie zum Beispiel dem auch von mir genutzten Hilleberg Akto mit einer Wassersäule von 5.000 mm ist das nicht besonders viel. Sicher, außer Wind und dem Gewicht des Regentropfens selbst, muß das Zelt keinen wesentlichen Druck aushalten, vertrauenserweckend ist das jedoch nicht. Vor allem mit dem inzwischen erworbenen Wissen, dass die Beschichtung am MSR Hubba Hubba NX echt mies ist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die PU-Beschichtung und die Nahtabdichtung (siehe Foto) auf der Innenseite des Zeltes keine gute Dauerhaltbarkeit aufweist. Schade eigentlich, denn das Zelt an sich ist ingesamt genial konstruiert.

MSR Hubba Hubba NX defekte Nahtabdichtung

Belüftung & Kondensfeuchte beim Hubba Hubba

Das Hubba Hubba lässt sich an Kopf- und Fußende jeweils von Außen belüften. Zudem ist das Zelt großflächig mit Gase augestattet und hat kein bodentiefes Außenzelt, sodass ein gewisser Luftaußtausch möglich ist. In einer speziellen Aufbauvariante, lässt sich das Außenzelt teilweise aufrollen, sodass man einerseits den Sternenhimmel genießen kann und andererseits noch mehr Durchzug bekommt. Ein tolles Feature für heiße Sommernächte.

MSR Hubba Hubba NX Lüfter
MSR Hubba Hubba NX: Blick in die Apside

Vorteile

  • sehr leichtes zwei-Personenzelt
  • gutes Raumangebot
  • zwei Eingänge und zwei Apsiden
  • kleines Packmaß

Nachteile

  • PU-Beschichtung von Zeltboden und Innenseite des Außenzelts nicht hochwertig. (fängt mit der Zeit an klebrig zu werden)
  • Nahtabdichtung bröckelt ab, siehe Bilder)
  • Gummis im Zeltgestänge verlieren Elastizität (kann man jedoch tauschen)
  • Wassersäule von Außenzelt und Zeltboden relativ gering
  • nicht wintertauglich (wird aber auch nicht als Winterzelt beworben)
  • keine geschützte obere Lüftung vorhanden
  • Materialien nicht dauerhaft belastbar
  • als Kuppelzelt nicht komplett freistehend

 

Alternativen

  • Hilleberg Niak | 1.700 g, 965,- Euro
  • Big Agnes Copper Spur HV UL2 Long | 1.470 g, 630,- Euro
  • MSR Elixir 2 | 2.540 g, 399,- Euro

Fazit

Das MSR Hubba Hubba NX begeistert auf Anhieb durch sein geringes Gewicht und Packmaß und gleich nach dem Aufbau auch durch sein üppiges Raumangebot. Ist man zu Zweit unterwegs und teilt sich das Zelt Setup, fällt das Zelt kaum ins Gewicht. Im Gegenteil, sogar allein macht das Zelt richtig Spaß. Klein genug, um in einer Lenkertasche an deinem Gravelbike Platz zu finden und auch problemlos in deinem Rucksack zu verschwinden.
Leider ist es mit der Dauerhaltbarkeit nicht weit her. Die Materialien sind an und für sich, für ein ultraleicht Zelt, gut gewählt – leider ist die PU-Beschichtung am Boden und auf der Innenseite des Außenzelts echt Mist. Zudem lösen sich die Tapes auf der Innenseite des Außenzelts ebenfalls ab. Davon einmal abgesehen, dass die Wassersäule ohne hin schon anzeigt, dass das Zelt keinen großen Widerstand gegenüber Feuchtigkeit und Druck leisten kann, ist es mit den defekten Nähten auch nicht mehr wasserdicht.
MSR preist der Hubba Hubba als ausgesprochenes Ultra- Leichtzelt an, mit all seinen Vor- und Nachteilen (nicht sturmstabil und nicht wintertauglich) jedoch sollte die Beschichtung nicht ihren Dienst versagen. Das Zelt wurde für etwa 30 Übernachtungen genutzt und verbrachte die andere Zeit pfleglich verstaut im Schrank. Die Lagerung scheint dem Zelt mehr zugesetzt zu haben als die Nutzung selbst.

  • Top Ausrüstung – Rating 65% 65%

MSR Hubba Hubba - Klingt ja wie Kaugummi!

Klein und leicht & mit großem Raumangebot.

Benjamin

Benjamin

Gründer von OneNightWild

Mehrere Jahre Verkaufserfahrung in einem großen deutschen Outdoor Geschäft und regelmäßig Draußen. Benjamin kennt die Details diverser Outdoor Ausrüstung. Zudem probiert er ständig neue Gegenstände für dich aus.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner